Sie sind hier: / Therapieformen / Klassische Homöopathie


Klassischee Homöopathie

Mein Vorrat an Homöopathischen Medikamenten.

Mein Vorrat an Homöopathischen
Medikamenten.

Dr. Samuel Hahnemann hat vor 200 Jahren die Klass. Homöopathie entwickelt. Er hat den Grundsatz „Ähnliches mit Ähnlichem behandeln“ entdeckt.

Das heißt, eine Substanz, welche bei einem gesunden Menschen bestimmte Symptome auslösen kann, kann diese Symptome bei einer Krankheit auch heilen. Um nun herauszufinden, welche Symptome eine Substanz auslösen kann, hat er selbst Substanzen eingenommen und darauf geachtet, welche Symptome erschienen.

Ein zweiter Grundsatz der Homöopathie ist „Heile sanft“. Dieser Grundsatz ist zu verstehen, wenn man bedankt, dass vor 200 Jahren noch mit massiven Arzneimittel- gaben gearbeitet wurde. Hahnemann hat deshalb die Arznei immer weiter verdünnt. Er hat aber nicht nur verdünnt, sondern bei jeder Verdünnungsstufe auch recht ausgiebig verschüttelt und verrieben. Durch diesen Verarbeitungsprozess hat er unbewußt die Substanz zerlegt und aufgelöst (Potenzierung).

Wenn eine Substanz zerlegt wird, bleiben ab einer bestimmten Potenzierung Schwingungen übrig. Mit diesen Schwingungen arbeitet die Homöopathie. Jede Substanz hat eine ganz bestimmte Schwingung.

Durch das Ähnlichkeitsprinzip können wir also für jede Erkrankung das passende Medikament (Schwingung) herausfinden.